DER PROFI

„Wir sind Profis wie Roger Moore & Tony Curtis“ so reimte einst Michi Beck aka DJ Hausmarke auf seinem 1998er Album „Weltweit“ über die Kollaboration mit seinem langjährigen Weggefährten und Studio Partner. Gute 20 Jahre folgt Thomilla nun schon seiner Berufung als DJ und Produzent die Musik zu präsentieren, die er liebt und auch verkörpert. Wie so viele andere entstammt er der Ur-Suppe des Stuttgarter Hip Hop in der Form, dass er im Jahre 1994 der ersten Generation DJ’s und auch vielen Rappern wie Max Herre, den Massiven Tönen, den Fantastischen Vier oder Afrob in einem Stuttgarter Plattenladen die richtigen Scheiben über den Tresen reichte. Legendäre Clubabende in Clubs wie dem Red Dog und der Start der Produzentenkarriere markieren die nächsten Schritte auf dem Weg zum eigenen Studio und der eigenen Produktionsfirma Benztown Productions mit der Thomilla sich in der zweiten Hälfte der Neunziger als amtlicher Musikproduzent in Deutschland etablieren konnte. Die lange und intensive Freundschaft mit Michi Beck von den Fantastischen Vier manifestiert sich dann zu Beginn der 2000er im gemeinsamen Projekt „Turntablerocker“. Auf insgesamt drei Alben und mit einer Vielzahl an Singles konnten die „Turntablerocker“ mit ihrem modernen Sound, der im House und Electrobereich seine Wurzeln hat, die deutsche Club Szene nachhaltig beeinflussen. Insbesondere als DJ war diese Horizonterweiterung ein wichtiger nächster Schritt, der Thomilla zu dem macht was er heute ist : Ein extrem vielseitiger, souveräner Entertainer der sowohl hinter den Decks als auch als Produzent seiner Soloalben und vieler Titel der Fantastischen Vier, sein Publikum zu begeistern weiß. In dieser Funktion begleitete er seit 2014 Smudo und Michi als Sidecoach im Rahmen von „The Voice of Germany“ und zeichnete sich dabei als Produzent von mehreren Alben und Gewinnersingles (u.a. Jamie-Lee) nachhaltig aus. Nachdem seine Arbeit an „Captain Fantastic“, dem letzten Studio Album der Fantastischen Vier inkl. der Hitsingle „Zusammen feat. Clueso“ abgeschlossen wurde, war es die darauf folgende Festival und Clubtour die ihn für das komplette Jahr 2018 und große Teile von 2019 zurück hinter die geliebten „Wheels of Steel“ brachte. Als Support DJ auf der gleichnamigen „Captain Fantastic on Tour“ spielte er vor hunderttausenden begeisterten Zuschauern einen modernen Entwurf von Hip Hop, der sowohl der Oldschool Respekt zollte, als auch mit aktuellen Tracks die Party zu rocken wusste. Auch im Sommer 2019 wird uns der sympatische Wahl-Berliner von so mancher Festival Bühne begrüßen und mit Beats & Raps die Massen begeistern.

 

BACK